andare.ch – Blog

Blog von Anita, David, Mira, Noe und Ava auf andare.ch

Tagcloud:

Anita Apple Ava Blogging Bundesrat Compi David Familie FIFA Fun Fussball Gigathlon Harald_Schmidt Internet iphone iPod iTunes Laufen Leichtathletik Links Läufe Mac Mac_OS_X Mira MobLog Musik Noe Politik Public Salsa Schnee Schweiz SF Ski Software Sport Sportevents SVP Tipp Varia Velo Wandern WEF WordPress Zürich

Artikel:

Leopard in der Post

Gemäss Apple Store und TNT Schweiz befindet sich mein Leopard bereits in der Zustellung.

Das wird ein interessantes Wochenende, auch wenn ich noch nicht herausgefunden ist, was den nun das Hammerfeature im neuen Mac OS X 10.5 ist…

Und dann muss ich mir auch noch etwas Freizeit von Anita erfragen, damit ich dann mal das wichtigste auch wirklich schon mal ausprobieren kann 😉

Textadventure in Mac OS X

Für alle denen die heutigen Games zu laut und hektisch sind, ein Retro-Tipp: in emacs, dem Terminaleditor, der in den Tiefen von Mac OS X installiert ist, findet sich auch ein kleines Textadventure.

Um das Spiel zu starten, muss das Terminal Programm gestartet (zu finden in den Dienstprogrammen) und dann folgender Befehl eingetippt werden:

emacs -batch -l dunnet

Und schon startet das Abenteuer. Den Hinweis habe ich im Macworld Blog gefunden und in den Kommentaren dort ein paar weitere Links zu Retro-Games auf dem Mac:

Apple Transition auf Intel

Steve Jobs hat an der eben zu Ende gegangenen Keynote zur World-wide Developer Conference von Apple die Gerüchte bestätigt, dass Apple die Umstellung von IBM PowerPC auf Intel Prozessoren machen wird.

Ab Ende 2006 werden alle neuen Macs mit Intel Prozessoren bestückt sein, Der Hauptgrund für den Wechsel sind die unerfüllten Erwartungen an IBM bezüglich Leistung und Stromverbrauch der PowerPC Prozessoren. Apple sieht die Entwicklung bei Intel positiver.

Interessant die Tatsache, dass von der ersten Mac OS X Version an, alle OS X Versionen Apple intern bereits auf Intel Architekturen gelaufen sind. Die Erfahrung scheint da zu sein und gemäss Jobs wird für viele Applikationen die Bereitstellung einer lauffähigen Version auf Intel mit der XCode Developerumgebung einfach zu erreichen sein. Ausserdem wird’s einen Rosetta genannten Emulator à la Classic Umgebung geben.

Fazit: Schlussendlich wird sich nicht viel ändern, da Mac OS X Leopard (so der Codename) nur auf Mac Hardware, nicht aber auf irgendeiner ordinären PC Hardware laufen wird. Der Albtraum von inkompatibler Hardware und so weiter sollte den Mac Anwendern also auch weiterhin erspart bleiben.

Es wird aber interessant sein zu sehen, wie sich diese Ankündigung auf die Hardwareverkäufe von Apple auswirken wird. Denn obwohl Jobs von PowerPC Produkten in der Pipeline gesprochen hat (aber keine davon vorgestellt hat…) wird sich wohl so manche einer (inkl mir) fragen, ob er jetzt noch in PowerPC Hardware investieren soll.