andare.ch – Blog

Blog von Anita, David, Mira, Noe und Ava auf andare.ch

Tagcloud:

Anita Apple Ava Blogging Bundesrat Compi David Familie FIFA Fun Fussball Gigathlon Harald_Schmidt Internet iphone iPod iTunes Laufen Leichtathletik Links Läufe Mac Mac_OS_X Mira MobLog Musik Noe Politik Public Salsa Schnee Schweiz SF Ski Software Sport Sportevents SVP Tipp Varia Velo Wandern WEF WordPress Zürich

Artikel:

Neue Aufgaben für das VBS (laut NZZ Online)

Offensichtlich nur ein Tippfehler beim Erfassen des Leads zu einer Agenturmeldung auf NZZ Online.
Wäre aber trotzdem eine interessante Diversifikation des Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport…
NZZ Tipo am 17.04.2008

Happy Birthday Peter Sellers

Grad eben gesehen, weil ich etwas anderes auf IMDB nachschauen wollte: heute würde Peter Sellers seinen 82. Geburtstag feiern.

Sellers, ein Exzentriker par excellance, ist einer meiner Lieblingsschauspieler und dies nicht nur wegen der ‚Pink Panther‚ Filme.

Dazu ein Zitat aus ‚The Party‘ (Sellers als Hrundi V. Bakshi): Wisdom is the province of the aged, but the heart of a child is pure.

Giacobbo’s Glosse zum Thema ‚zuwarten‘

Die heutige Glosse im Tagi von Victor Giacobbo ist wieder einmal äusserst lesenswert.

Für diejenigen die den heutigen Tagi zur Hand haben: unbedingt nachlesen!
Ich habe leider den Artikel auf die Schnelle online nicht gefunden, trotz meinem ‚Tagi-Online Leser‚.

Panini Sammeltool für alle

Dank den Kindern habe ich eine gute Entschuldigung zur Hand, auch dieses Jahr beim vierjährlichen Sammelfieber mitzumachen.

Der Doktorfisch hat bereits ein Tool zum nachführen des aktuellen Stands präsentiert – mit dem Schönheitsfehler, dass es Windows-only ist. Da ist mir eingefallen, dass ich vor vier Jahren bereits in Excel eine Tabelle mit ein paar simplen Formeln zusammengestellt habe, die mir schön artig die fehlenden und die doppelten (und mehrfachen) ausgibt.
Nachdem seit heute (dem international offiziellen Verkaufsstart) nun auch die offiziellen Panini Website online ist, habe ich mir noch alle Namen und Bezeichnungen der Stickers heruntergeladen und mein Excel Dokument vervollständigt.

Das aktuelle Dokument stelle ich den Interessierten hier nun zum Herunterladen zur Verfügung.
Das Teil deckt folgendes ab:

  • Mappe ‚Stand‘ erlaubt das Nachtragen des aktuellen Stands: in der Spalte ‚Haben‘ ist pro Bild die Gesamtzahl einzutragen (inkl. der eingeklebten Bildli)
  • Mappe ‚Listen‘ generiert die Liste der fehlenden und doppelten Bildli auf jeweils drei Arten: nummerisch mit Komma getrennt, nummerisch mit Semikolon getrennt und ein Liste mit den Namen/Bezeichnungen der Bilder
    Die nummerischen Listen (mit Semikolon) können beispielsweise direkt in die entsprechenden Felder auf der nun aufgeschalteten Website Tauschbilder eingefügt werden.
  • Mappe ‚Vergleich‘ ermöglicht den Vergleich mit einer Liste eines potentiellen Tauschpartners. Durch Einfügen der Komma-getrennten nummerischen Felder ‚Angebot‘ und ‚Nachfrage‘ (per default mit den eigenen fehlenden gefüllt) kann in der untenstehenden Liste ermittelt werden, welche Stickers potentiell getauscht werden könnten.

Das Dokument mit den Listen gibt’s in zwei Versionen: einmal für Excel und einmal für OpenOffice.
Modifikationen am Dokument sind erwünscht, solange sie hierhin zurückfliessen…

Mein aktueller Sammelstand wird auf einer separaten Seite nachgeführt.

Harry bei den Östereichern

Echt sehenswert ist dieser Clip aus dem gestrigen Waldi & Harry , in dem Harald Schmidt verschiedenen östereichischen Gesprächspartnern zuerst schmeichelt und sie danach mit den unangenehmeren News konfrontiert.

Nach der Pause eine zweite Pause

Im Rahmen der Promotion für die neue Satiresendung auf SF "Genial daneben" bringt das Migros-Magazin ein Interview mit Frank ‚Ventilator‘ Baumann .

Das Interview ist kurzweilig zu lesen und Baumann spart nicht mit Seitenhieben auf die Schweizer Show-Cervelat-Prominenz. Bei der Beurteilung unserer beiden Möchtegern Late-Nighter, sagt er:

Der deutsche TV-Entertainer Harald Schmidt hat auch Leute, die für ihn schreiben, aber er kann jederzeit selbständig improvisieren, ist souverän und hat ein Gefühl für Stil. Bei Schmidt kommt nach einer Kunstpause etwas. Bei den Nachahmern kommt nach der Pause eine zweite Pause.

Wie treffend. Und nun wende ich mich dem aktuellen Schmidt zu. 

Harald Schmidt zum FIFA Fairplay

Heute korrigierte Harald Schmidt Joseph Blatter’s Zitat, dass gestern ‚der Gedanke des Fairplay mit Füssen getreten worden ist.‚, mit ‚falsch, die Schweizer wurden getreten…‚.

Unglaublicher Ronaldinho

Ronaldinho trifft die Latte...

Nike lanciert einen neuen Fussballschuh und hat dafür einen kleinen Clip mit Ronaldinho gedreht.

Die ersten Sekunden kann man sich schenken, aber dann kommt man mal kurz nicht mehr aus dem staunen raus: Ronaldinho jongliert den Ball auf dem Fuss und mit Hilfe der Torlatte? Wie das geht? Schau Dir den Clip an – unglaublich.

Schnitte sind im Clip nicht auszumachen, wenn also nicht getürkt wurde bleibt die Frage wieviele Takes es brauchte bis der Clip im Kasten war…

Besten Dank an Andrin für den Hinweis 

Nachtrag: URLs zum Herunterladen des Clips: gross | klein
…und noch eine Alternative

Textadventure in Mac OS X

Für alle denen die heutigen Games zu laut und hektisch sind, ein Retro-Tipp: in emacs, dem Terminaleditor, der in den Tiefen von Mac OS X installiert ist, findet sich auch ein kleines Textadventure.

Um das Spiel zu starten, muss das Terminal Programm gestartet (zu finden in den Dienstprogrammen) und dann folgender Befehl eingetippt werden:

emacs -batch -l dunnet

Und schon startet das Abenteuer. Den Hinweis habe ich im Macworld Blog gefunden und in den Kommentaren dort ein paar weitere Links zu Retro-Games auf dem Mac:

Exzellente Glosse von Lorenz Kaiser

Dank Sandro’s Blog Eintrag bin ich auf die Glosse von Lorenz Kaiser im heutigen Tagi aufmerksam geworden, bzw. hab sie nachgelesen, weil ich’s am Morgen verpasst hatte.

Und es hat sich gelohnt: nicht in erster Linie weil natürlich die SVP im Visier ist, sondern weil der Text äusserst treffend formuliert ist, mit vielen kleinen Seitenhieben. Einfach ein pures Lesevergnügen.

Und für die, die ich jetzt gluschtig gemacht haben, können’s noch nachlesen